Übrigens

Ausstellung „100 Chemnitzer Macher“ zieht ins Technologie Centrum Chemnitz

Dass im Technologie Centrum Chemnitz viele Macher anzutreffen sind, versteht sich bei dem Gründerzentrum fast von selbst. Seit heute ist nun die Ausstellung „100 Chemnitzer Macher“ für sechs Wochen dort zu sehen und zeigt Ausschnitte aus 100 Interviews, die mit Unternehmern, Kunstschaffenden, Sportlern oder ehrenamtlichen Bürgerinnen und Bürgern der Stadt seit 2014 geführt wurden.

Jens Weber, Geschäftsführer des TCC, kennt die Macherqualitäten der Stadt und freut sich, die Ausstellung im Gebäude an der Annaberger Straße zu zeigen: „Chemnitz überrascht gern. Es gibt viele interessante Geschäftsideen in der Stadt und ein großes Netzwerk an Menschen, die etwas bewegen wollen. Deshalb passt die Ausstellung sehr gut in unser Haus.“

Viele verschiedene Geschäftsideen und Start-ups tauchen in der Ausstellung auf. Mit dabei sind zum Beispiel die Unternehmensgründer von Intenta, Dr. Heiko Cramer und Dr. Basel Fardi. Sie sind mit ihrer Idee zu intelligenten Sensoren und Fahrerassistenzsystemen vor sechs Jahren ins TCC eingezogen. Mittlerweile beschäftigen sie mehr als 160 Mitarbeiter und sind international erfolgreich.

Die Ausstellung, die in der Stadtmarketingkampagne „Die Stadt bin ich“ entstanden ist und vom Bürgermeisteramt der Stadt betreut wird, ist bis zum 13. März 2017 zu den Öffnungszeiten des Technologie Centrums zu sehen (Montag bis Freitag 8 bis 18 Uhr).

Auch das Macher-Magazin liegt dort sowie im Chemnitzer Rathaus kostenlos aus.

0 0 30. Januar 2017 gepostet am

keine Kommentare

Hinterlasse einen neuen Kommentar