Lass uns über Liebe reden.

Du liebst Deine Stadt. Aber das bedeutet nicht, dass Du nur noch Herzchen an die Häuser malst. Deine Liebe will mehr. Sie glaubt an Chemnitz als einen Ort, an dem es sich gut leben lässt. Und möchte einen noch besseren Ort daraus machen: einen Ort, der in Deinem Kopf längst existiert – der als Keim schon in Deiner Stadt drinsteckt und nur auf den richtigen Moment wartet. Dieser Moment ist jetzt. Bekenne Dich zu Deiner Stadt!

Die Stadt bin ich!

Die Stadt – das sind nicht die Straßen, die Gebäude oder das Rathaus. Die Stadt sind wir, die Stadt bist Du, die Stadt bin ich. Wir füllen die Klubs und die Konzerte, die Gespräche und Gedanken, die Häuser und die Parks. Du haderst mit dieser Stadt, ich streite mit ihr, zusammen lieben wir sie, unsere Stadt. Heute, jetzt, gestern, morgen. Das ist die Leidenschaft, die uns hier hält!

Du bist die Leidenschaft!

Wir wissen, mit unserer Liebe sind wir nicht allein. In jedem, der über Chemnitz spricht oder meckert, steckt ein Macher! In jedem Meckern der Wunsch zu gestalten. So klingt das Konzert der Ideen für Chemnitz: leidenschaftlich und stolz, kritisch und bedrückt, wahnsinnig und kreativ! Aus Stimmungen wird ein Gefühl, aus dem Gefühl eine Idee, aus vielen Ideen unser Bild von dieser Stadt.

Mach die Stadt zu Deiner Idee!

Frag Dich jetzt oder frag Dich morgen, was Dir an Chemnitz gefällt. Frag Dich, was Dir hier fehlt! Schreib Deiner Stadt einen Liebesbrief oder einen Wunschzettel mit Deinen Gedanken zu ihrer Zukunft! Aber bekenne Dich zu dieser Stadt auf dieser Plattform und dann überall da, wo man Dich nach Chemnitz fragt. Denke über sie und denke für sie. Komm mit anderen ins Gespräch und sei Teil der Bewegung, die sich zu Chemnitz bekennt. Deine Stadt ist reif für Deine Ideen. Denn: Die Stadt sind wir! Die Stadt bist Du! Die Stadt bin ich!

10 3 16. März 2014 gepostet am

3 Kommentare

Hinterlasse einen neuen Kommentar

  • Christine Frohs 21. März 2014 - 19:59 Antworten

    Natürlich liebe ich unsere schöne Stadt!
    Mir gefällt nicht, daß das Konti-Loch bebaut wird. Warum? Ein Biotop mitten in der Stadt, welche Stadt hat das überhaupt?
    Unsere Wegwarte, das Restaurant in der Holzkirche ist doch auch einzigartig!

    • daydreamer 7. Mai 2014 - 6:36 Antworten

      Mir gefällt das Lochbiotop in der Innenstadt auch. Solln’se lieber dieses putzige Strandquatschgelände zwischen Weltecho und Deutscher Bank bebauen!

  • Matthias Böhme 12. November 2014 - 8:40 Antworten

    hey ihr labertaschen: ich möchte, dass sich unsere schöne Stadt wie folgt bezeichnet:

    CHEMNITZ – Stadt der Liebe