Freizeit

Chemnitz – eine Sportstadt

 

Chemnitz ist sportlich, Chemnitz war sportlich. Wer das Foyer des Chemnitzer Sportgymnasiums (ehemalige Kinder- und Jugendsportschule Emil Wallner) betritt, sieht sie alle vor sich: Sportler, die unsere Stadt in der ganzen Welt bekannt gemacht haben und hier gereift sind: Heike Friedrich, Lars Riedel, Thomas Schönlebe, Michael Ballack – man könnte die Liste nach Belieben erweitern. Alles große Namen, mit denen sich Karl-Marx-Stadt und später Chemnitz schmücken durfte. Und sie waren sehr erfolgreich: Seit der Medaillen-Zählung 1963 gewannen die Sportlerinnen und Sportler aus unserer Stadt bei Olympischen Spielen, Welt und Europameisterschaften insgesamt 647 Medaillen. Davon alleine 27 Gold-, 33 Silber- und 30 Bronzemedaillen bei Olympischen Spielen. Heute spielen mit den Floor Fighters Chemnitz (Floorball/Unihockey), den Niners (Basketball Männer), den Chemcats (Basketball Frauen) und dem RSC Chemnitz (Rollhockey Männer) vier Mannschaften in den höchsten deutschen Spielklassen der Bundesliga. Seit Mitte der 1990er Jahre wurden mit dem CFC-Stadion, der Leichtathletik-Halle im Sportforum und der Eissporthalle eine Vielzahl von Sportarenen neu errichtet bzw. umfangreich modernisiert.
Die Chemnitzer waren schon immer sportbegeistert, wie man auf den Bildern gut erkennen kann. DDR-Gesundheitsläufe, wie der „Lauf in den Frieden“ oder der „Lauf in den Frühling“, lockten in den 1980ern viele Karl-Marx-Städter auf die Straße. Diese Veranstaltungen wurden nach der politischen Wende nahtlos von sportlichen Großereignissen, wie dem „Chemnitz Marathon“ oder dem „Firmenlauf“ abgelöst, die jährlich Tausende von Läufern anziehen und begeistern. Wer diese beeindruckende Atmosphäre schon einmal hautnah erlebt hat, weiß, von was hier die Rede ist. Der Breitensport ist in Chemnitz eine große Nummer!

next_white

Fotos: © Stadtarchiv Chemnitz / Thomas Stiegler / 1980 © Freie Presse Chemnitz / Bernd Proksch / 1986 © Freie Presse Chemnitz / Bernd Proksch / 1987 © Sascha Reich / 2015
0 0 9. Oktober 2015 gepostet am

keine Kommentare

Hinterlasse einen neuen Kommentar