Redaktion

Kunstaktion verabschiedet Ausstellung von Neumarkt – neuer Ausstellungsort: Tietz-Vorplatz

Knapp vier Wochen konnten die über 30 Ausstellungstafeln auf dem Neumarkt bestaunt werden und haben sowohl Groß und Klein begeistert. Während die Einen in Erinnerungen schwelgten, konnten sich die Anderen ansehen, wie sich die Stadt in den letzten 25 Jahren verändert hat. Verabschiedet wurde die Ausstellung schon am Freitag, dem 23. Oktober 2015 mit einer Kunstaktion auf dem Neumarkt. Wir haben uns gemeinsam mit vier Künstlern 25 Alltagsgegenstände der DDR von SBS Dekorationen ausgeliehen. Mit dabei waren unter anderem das legendäre Rührgerät RG28, ein Telefon mit Wählscheibe, ein Röhrenfernseher, ein Diamant-Fahrrad und vieles mehr. Von diesen Gegenständen ließen sich die Künstler inspirieren und fertigten kleine und große Kunstwerke, die die Besucher und Schaulustigen mitnehmen konnten. Dabei war die Auswahl reichlich: Buttons, Jute-Beutel, Linolschnitte und Drucke. Jeder konnte sich das mitnehmen, was er am Schönsten fand.

Die Chemnitzerin Evamaria Flehmig erinnerte sich genau an die Alttagsgegenstände der DDR. Viele hatte sie selbst zu Hause. Sie hatte das Glück, sich ein schönes Gemeinschaftskunstwerk von Rose-Marie Güttler und Marcel Kaubisch mitzunehmen. „Das Bild werde ich mir in die Küche hängen! An das Rührgerät RG28 habe ich eine ganz besondere Erinnerung. Mein Mann hatte es nahezu täglich in Gebrauch!“ verriet sie uns und freute sich über ihr neues Kunstwerk.

Seit heute steht die Ausstellung auf dem Vorplatz des Tietz. Wer es also verpasst haben sollte, sich die Ausstellung anzusehen, hat nun nochmal die Gelegenheit dazu!

0 0 26. Oktober 2015 gepostet am

keine Kommentare

Hinterlasse einen neuen Kommentar