Übrigens

Mehrere Tausend Besucher feiern Bilderbuch

Chemnitz-Premiere der vier Jungs aus Österreich

Mehrere Tausend Besucher aus Chemnitz und Umgebung feierten bei Bilderbuch-Wetter die gleichnamige Band aus Österreich beim zweiten Rock am Kopp 2015. Knapp anderthalb Stunden heizten bei ohnehin schon über 25 Grad DJ Sir Henry aus dem Chemnitzer Club Nikola Tesla, der das WarmUp spielte, und die Band den Zuschauern ein.

„Guten Abend Chemnitz“, begrüßten die Bandmitglieder ihre Fans und Zuschauer vor dem Karl-Marx-Kopf. „Hier ist ein Geschenk für Euch, aus Wien.“ Und die zahlreich erschienenen Besucher nahmen das Geschenk gerne an und feierten mit den vier Österreichern eine Party. Für Bilderbuch war es der erste Auftritt in Chemnitz. Nach mehreren großen Festivals, wie dem Highfield, Melt!, Rock am Ring und Rock im Park haben sie nun auch den Kopp gerockt.

Auch die Veranstalter vom Atomino und die Stadt sind mit dem zweiten Konzert und der Stimmung zufrieden. „Die Leute hatten viel Spaß“, so Katja Uhlemann, Pressesprecherin der Stadt Chemnitz. „Schön, dass so viele gekommen sind.“

Ermöglicht wurde das zweite „Rock am Kopp“ durch den Hauptsponsor eins energie in sachsen und die NINERS Chemnitz, freundliche unterstützt durch Radio Chemnitz und Getränke Pfeifer.

Stichwort „Rock am Kopp“:
Die Konzertreihe Rock am Kopp startete erstmals 2014 im Zuge der Kommunikationskampagne „Die Stadt bin ich“. Bis zu 5000 Fans verfolgten jeweils die Show auf der Bühne vor dem heimlichen Wahrzeichen der Stadt, dem Nischl.

2 0 22. August 2015 gepostet am

keine Kommentare

Hinterlasse einen neuen Kommentar